03.05.2018

Teilnahme auch für ECRA-Mitglieder!
Am 22.05.2018 veranstaltet die FVK das Seminar "Meilensteine bei der Verhandlungsführung" mit Herrn Harald Forster von der QP-Group

Das Jahr 2018/2019 beinhaltet für die Geschäftsführungen und den Vertrieb der Automotive Zulieferer große Herausforderungen und deutlich gesteigerte Anforderungen. Vorgaben der OEM`S sowie First Tier Supplier werden in den nächsten zwei Jahren noch einmal deutlich zunehmen. Dazu müssen Verluste durch „Dieselgate“ und andere Fehlentscheidungen im Management verschiedener Unternehmen „ausgeglichen“ werden. Dazu kommen neue stringente Vorgaben zum Thema Risk Management (Compliance / benötigte Zertifizierung, finanzielles Monitoring, Kartellrecht). Verschärfte QS-Vorgaben der Kunden zwingen die Zulieferer zu Akzeptanz entsprechender Verträge mit ggf. katastrophalen Auswirkungen bei Eintritt entsprechender Regressforderungen! Materialpreisanpassungen im Bereich Stahl und anderer Rohstoffe verschärfen die Situation bei den Preisverhandlungen und Angebotsabgabe.

Interessierte Mitglieder können sich gerne in der Geschäftsstelle melden.

 


26.03.2018

Teilnahme auch für ECRA-Mitglieder!
Am 24.04.2018 veranstaltet die FVK ein Seminar zum Thema "Gewährleistungsmanagement" mit RA Dr. Schmidt

Seit vielen Jahren wälzen die großen Automobilhersteller ihre (auch die selbstverursachten) Gewährleistungskosten auf ihre Zulieferer ab. Dafür haben sie Systeme und Prozessabläufe entwickelt. Die großen Zulieferer haben darauf reagiert und versuchen ihrerseits, diese Kosten an die Tier 2 Lieferanten weiterzugeben. Andere Branchen gehen hier ähnlich vor. Die sich stellenden Frage könnten auf die Lieferanten zukommen: Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Wissen Sie, wie hoch die Gewährleistungskosten Ihres Unternehmens sind? Wissen Sie, wieviel Gewährleistungskosten Ihrem Unternehmen zu Unrecht belastet wurden? Aber auch bei echten Gewährleistungsfällen ist ein systematischer Ansatz zur Erfassung und zum Managen von Gewährleistungsansprüchen erforderlich. Häufig liegen die Informationen über Qualitätsprobleme irgendwo im Unternehmen vor, werden aber nicht systematisch nachverfolgt oder nicht mit anderen Informationen in den Zusammenhang gesetzt. Bei sicherheitsrelevanten Produkten/Vormaterialien drohen zudem strafrechtliche Verfahren. Herr Dr. Schmidt war viele Jahre Leiter der Rechtsabteilung bei namhaften Unternehmen und ist in dieser Zeit nahezu täglich mit Gewährleistungsfragen konfrontiert gewesen. In der Folge hat er bei mehreren Unternehmen Gewährleistungsmanagementsysteme mitkonzipiert und eingeführt und dadurch dazu beigetragen, die Gewährleistungskosten zu senken und die Profitabilität der beratenen Unternehmen zu steigern.

Interessierte Mitglieder können sich gerne in der Geschäftsstelle melden.

 


12.09.2017

Seminar "Juristisches Grundwissen für Kaufleute und Techniker

Am 12.09.2017 findet in Düsseldorf ein fachorientiertes Schulungsseminar der Fachvereinigung Kaltwalzwerke in Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt Dr. Michael Schmidt von der Kanzlei tradeo LLP Rechtsanwälte statt. Es geht um juristisches Grundwissen für Kaufleute und Techniker. Obwohl vorwiegend die Belange der Kaltwalzwerke im Mittelpunkt stehen, können auch für Profileure relevante Aspekte diskutiert werden.

Bei Intersse wenden Sie sich an die Geschäftsstelle.

 


08.03.2017

ECRA-Workshop ‚Digitalisierung in der Umformtechnik‘ war ausgebucht

Techniker der ECRA-Profilierunternehmen haben sich zu einem Workshop getroffen, um gemeinsam die Potentiale der Digitalisierung des Walzprofilierprozesses zu identifizieren. Der Workshop wurde vom Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen der Technischen Universität Darmstadt speziell auf Unternehmen aus der Walzprofilierbranche zugeschnitten. Die Teilnehmer diskutierten, welche Messgrößen bzw. Messketten gemessen werden und in sog. Assistenzsysteme transformiert werden können, um den Prozess ‚intelligenter‘ zu gestalten. Einen Überblick über den Forschungsstand des Instituts erlangten die Teilnehmer bei einer anschließenden Besichtigung der Anlagen. Eine Folgeveranstaltung ist im Herbst geplant.

 


Februar 2017

Bei der Walzprofiliertagung am 20. Februar 2017 werden in einem feierlichen Rahmen die ECRA-Studienpreise verliehen. Mehr Infos unter Studienpreise http://www.ecra-online.de/index.php/studienpreise.

 


28.07.2016

Neue Emailadressen

Ab sofort werden die funktionsbezogenen Emailadressen durch namentliche ersetzt. Die Emailadressen ändern sich wie folgt:

Alle anderen Emailadressen bleiben unverändert.

 

01.07.2016

Wechsel in der Geschäftsführung

Ab 01. Juli 2016 übernimmt Martin Kunkel die Geschäftsführung. Er folgt auf Dr. Bettina Schwegmann, die den Verband seit 2009 leitet. Herr Kunkel kommt von der Wirtschaftsvereinigung Stahl, bei der er seit 1989 tätig ist, zuletzt als stellvertretender Leiter des Geschäftsfeldes Politik.

Frau Dr. Schwegmann wird ab dem 01.07.2016 die Geschäftsführung des Märkischen Arbeitgeberverbandes übernehmen.

 

01.03.2016

WSM-Fachgruppe Umwelt und Arbeitsschutz gegründet! Die bisherige Fachgruppe REACH geht thematisch darin auf. Die Fachgruppe wird von Herrn Andre Koring geleitet. Die Kontaktdaten erhalten Sie in der ECRA-Geschäftsstelle.

 


 2015

Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

Das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug ist in Kraft: Zahlungsziele von mehr als 30 Tagen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungenin der Regel unwirksam.
Nähere Informationen sind für Mitglieder in der Geschäftsstelle erhältlich.


2015

Das Forschungsprojekt "Optimierte Berechnung der abgewickelten Längen beim Biegen von Blechen zu Kaltprofilen und Rohren" ist abgeschlossen. Der Forschungsbericht ist von der Forschungsvereinigung Stahlanwendung e.V. (FOSTA) veröffentlicht.


2015

Rechtswidrige Beihilfe für polnische Fenster!

Die Exporttätigkeit polnischer Fensterhersteller wird von der EU ungerechtfertigt gefördert! Ganz konkret fördert die EU den Export Markt und schafft so eine deutliche Wettbewerbsverzerrung innerhalb der EU. Die deutschen Hersteller erleiden durch die Förderung einen Wettbewerbsnachteil.


21.01.2014

Merkblatt "Verhalten gegenüber insolventen Kunden"

Für ECRA-Mitglieder ist das WSM-Merkblatt "Verhalten gegenüber insolventen Kunden", Stand Januar 2014, erhältlich.